Gesunde Snacks: Zwischenmahlzeiten liegen im Trend

Kategorie Allgemeines

Gesunde Snacks: Zwischenmahlzeiten liegen im Trend

Der Zeitgeist hat schon immer unsere Lebensgewohnheiten beeinflusst. Je weiter wir uns in der Geschichte zurückerinnern, desto schwieriger gelingt der Umgang mit Gewohnheiten, die sich als gefestigt erwiesen haben. Schlechte Essensgewohnheiten gehören hier ebenso dazu wie gute Essensgewohnheiten. Wer sich täglich mit Äpfeln, frischem Gemüse und natürlichem Quellwasser ernährt, wird sich an diese Lebensweise ebenso gewöhnen. Viele Menschen entdecken bei dieser Lebensweise sogar den Geschmack des natürlichen Wassers und lehnen künstliche Getränke ab. Ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung liegt darin, weniger großer und mehr kleine Mahlzeiten über den Tag hindurch zu verteilen bzw. einzunehmen. Das hat den Vorteil, dass Ihr Körper die Nahrungsbestandteile leichter aufnehmen kann. Wenn Sie Ihre kleinen Snacks auch noch mit wertvollen Nahrungsbestandteilen anreichern, steigert sich der positive Effekt für ihren Körper noch weiter.

Kleine Snacks gesünder als wenige große Mahlzeiten

Ebenso wichtig ist, dass Sie bei der Auswahl dieser Snacks auf die richtige Balance zwischen Proteinen, Kohlehydraten und Fetten kommen. Nicht umsonst werden ihnen in namhaften Blogs und Zeitungsartikels oftmals Snacks wie zum Beispiel Nüsse, ein Apfel oder sogar ein Protein-Shake empfohlen. Diese Snacks bieten je nach Wertigkeit die Möglichkeit sie mit der richtigen Mischung aus Proteinen, Kohlehydrate und Fette anzureichern. Wenn Sie beispielsweise mehr ungesättigte Fette aufnehmen möchten, dann werden Nüsse ein guter Snack sein. Wenn der Fokus auf einen Protein-reichhaltigen Snack gelegt werden soll, dann werden Sie aller Vermutung nach auf einen Protein-Shake ausweichen. Ein Snack sollte nicht nur die Eigenschaft vereinen, dass er gesund ist und Sie mit den richtigen Nährstoffen versorgen kann.

Es geht auch um die praktische Anwendung und das ihnen ermöglicht wird, einen Snack schnell aufzunehmen. Viele Kritiker werden einwerfen, dass ein Protein-Shake beispielsweise nicht die gleiche biologische Wertigkeit besitzt wie etwa ein 100 Gramm schweres Rindssteak. Vom Protein-Gehalt her betrachtet liegt die Gleichwertigkeit in etwa, wenn man einen Protein-Shake von mittlerer Größe heranzieht. Insgesamt betrachtet muss man jedoch immer alle Aspekte und Facetten ineinander abwägen. Ein Snack sollte auch schnell in einer Arbeitspause eingenommen werden können. Selbst wenn Sie nur fünf Minuten nachmittags Zeit hätten, sollte Sie dieser Umstand nicht an der Einnahme des Snacks hindern.

Was Betriebe zur Förderung ihrer Gesundheit der Mitarbeiter tun

Viele Unternehmen wissen um die Wichtigkeit einer nahrhaften Zwischenmahlzeit Bescheid und fördern diese Art zu leben bewusst. Beispielsweise stellen sie ihren Mitarbeitern kleine Arbeitspausen zur Verfügung. In diesen Arbeitspausen finden die Mitarbeiter dann einen Obstkorb oder einen Becher Milch zur freien Entnahme. Es soll in dieser Pause auch zu einem kommunikativen Austausch zwischen den Mitarbeitern kommen. In welcher Form die Snacks durch die Unternehmensführung an die Mitarbeiter verteilt werden, wird sehr unterschiedliche gehandhabt. Beispielsweise kann der Obstkorb frisch von einem lokal ansässigen Bauern geliefert werden. Diese Form des Angebots hat noch dazu den positiven Effekt, dass Sie selbst die regionale Landwirtschaft fördern. Aber aus Sicht des Bauern ist es natürlich immer ratsam, wenn er die Waren keinen langen Lager- und Lieferzeiten auferlegt. Das bringt nur Nachteile für den Konsumenten.

Je kürzer der Lieferweg ist, desto besser ist es für alle Beteiligten. Frisch gelieferte Waren behalten auch noch ihre Nährstoffe in voller Gänze. Das trifft insbesondere auf frische Waren zu. Es kann aber auch zu einer Mischung des Angebots kommen. Viele Betriebe möchten einen Snackautomat kaufen, um darin Waren für Ihre Mitarbeiter anbieten zu können. Es obliegt dem Betreiber, welche Waren im Snackautomat angeboten werden. Es kann auch zu einer Mischung des Angebots zwischen Frischwaren und einem verpackten Warenangebot kommen. Aus Kundensicht ist es immer von Vorteil, wenn ihm über die Wahl die Entscheidungsgewalt nahegelegt wird. Wahlfreiheit ist schließlich ein wesentliches Element des Alltags und bestimmt unser aller Leben.

Von

@:Heist Convention Redaktion