Kisten für Stückgüter: Produkte vor Sonneneinstrahlung schützen

Kategorie Allgemeines, Wirtschaft

Kisten für Stückgüter: Produkte vor Sonneneinstrahlung schützen

Neben dem sichtbaren Licht umfasst das Spektrum der Sonne auch eine Vielzahl weiterer Bestandteile, die teilweise einen negativen Einfluss auf Produkte haben können. Insbesondere der UV-Anteil kann strukturelle Schäden hin dem Material hervorrufen. Aber welche Stoffe sind in diesem Zusammenhang besonders gefährdet und wie können empfindliche Produkte effektiv geschützt werden?

Warum ist das Thema Schutz vor Sonneneinstrahlung im produzierenden Gewerbe so wichtig?

Die Ware kann den Kunden nur dann in einem einwandfreien Zustand erreichen, wenn sie korrekt gelagert wird. In diesem Bereich der Logistik lauern in dem Zusammenhang jedoch viele Gefahren, die vor allem sensible Produkte nachhaltig schädigen. Dabei ist nicht nur die Luftfeuchtigkeit von essenzieller Bedeutung, sondern natürlich auch die Sonneneinstrahlung. So können die Strahlen der Sonne in den Materialien sensibler Produkte chemische Prozesse auslösen. Zudem werden diese dann auch durch die Hitze thermisch stark beansprucht. Hier sind besonders Waren gefährdet, die im Außenbereich gelagert werden. Aber auch innerhalb von Räumlichkeiten wie etwa in einer Lagerhalle gibt es potenzielle Gefahrenquellen, denn die Sonnenstrahlen können die Waren auch durch große Fenster oder Deckenverglasungen erreichen. Im Zuge der Risikominimierung ist für ein Unternehmen deshalb ein effektiver Sonnenschutz unabdingbar.

In welchen Bereichen bzw. Branchen ist dies besonders häufig der Fall?

Auch wenn eine korrekte Lagerung vor allem in der Logistik eine besonders wichtige Rolle spielt, beschränkt sich das Thema bei weitem nicht nur auf diesen Bereich. In den meisten Fällen ist das Lagern der Waren nämlich auch bei Herstellern, Lieferanten sowie bei Händlern wichtig. In der Praxis zeigt sich, dass es vor allem Unternehmen häufig zu Fehlern kommt, deren Hauptaufgabe nicht nur in der Lagerung sowie in dem Transport von Waren zu finden sind. So kann eine direkte Sonneneinstrahlung und zu viel Wärme insbesondere bei empfindlichen Waren schon nach kurzer Zeit signifikante Schäden verursachen.

Warum ist es bei einigen Produkten wichtig, dass diese vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden?

Es gibt zahlreiche Materialien, die nicht direkt dem Licht der Sonne ausgesetzt werden dürfen. So gelten vor allem Kunststoffe als sehr anfällig, denn die UV-Strahlung kann direkt in das Material eindringen und es auf atomarer Ebene beeinflussen. Durch die Strahlen werden Elektroden angeregt, sodass chemische Bindungen aufgespalten werden. Dies führt zu einer allgemeinen Instabilität des Materials, sodass es nicht selten zu Brüchen oder anderen Schäden kommt. Aber auch die Hitze kann erhebliche Schäden hervorrufen, denn schnell können die Waren durch das UV-Licht auf ein kritisches Niveau erwärmt werden.

Welche Produkte sind hiervon häufig betroffen?

Im Grunde gibt es zahlreiche Materialien, die nicht direkt mit dem Licht der Sonne in Verbindung gebracht werden dürfen. Dementsprechend gilt es nicht nur, dass Stückgut aus Kunststoffen vor der Sonne geschützt werden. Vor allem Lebensmittel oder andere kühlpflichtige Waren wie beispielsweise Medikamente tragen erhebliche und irreparable Schäden davon, wenn diese durch die Sonnenstrahlen zu stark erwärmt werden. Zudem reagieren auch viele technische Geräte höchst sensibel auf UV-Licht und Hitze, sodass der Sonnenschutz auch hier eine entscheidende Rolle spielt.

Welche effektiven Möglichkeiten zum Schutz von Produkten gibt es für Unternehmen?

Transportgüter lassen sich schon mit simplen Maßnahmen gut vor den Stahlen der Sonne schützen. Eine effektive und sehr einfache Lösung ist es, die empfindlichen Produkte zusätzlich zu verpacken. So halten Stahlkisten, Container, Transportboxen und Kisten für Stückgüter zuverlässig die schädlichen UV-Strahlen fern. Weiterhin kann auch die Lagerhalle mit speziellen Sonnenschutzfolien für Fenster ausgestattet werden, denn hierdurch werden in den meisten Fällen nicht nur die Sonnenstrahlen absorbiert, sondern es wird zusätzlich auch verhindert, dass sich die Innenräume zu stark aufheizen. Die Folien sind trotz der hohen Schutzwirkung Licht-durchlässig, womit nicht auf eine natürliche Beleuchtung bei der Lagerhaltung verzichtet werden muss.

Das Fazit

Mit Containern, Kisten für Stückgüter oder speziellen Sonnenschutzfolien kann ein Unternehmen ohne großen Aufwand einen umfangreichen Sonnenschutz realisieren. Solche Maßnahmen reduzieren deutlich die Anfälligkeit für Defekte und Fehler, sodass seine Investition hier nicht nur empfehlenswert sondern auch notwendig ist.

Von

@:Heist Convention Redaktion